Pilgerprojekt "Wege entstehen im Gehen"

Seit einem Jahr pilgert die Klasse 4b der Ritzebütteler Grundschule regelmäßig zu unterschiedlichen Orten und Institutionen, um dort neue Eindrücke zu sammeln und darüber in den  Austausch zu kommen. Das interreligiöse Projekt findet in Kooperation zwischen der Martinskirche, der Urlauberseelsorge, der Ritzebütteler Grundschule und der Wichernschule statt und bezieht in besonderem Maße den Lebensraum der Schülerinnen und Schüler,  aber auch die gesamte Stadt Cuxhaven mit all ihren Besonderheiten ein.  Ziele der Pilgerrouten sind u.a. die katholischen Kirchen St. Marien und Herz Jesu, die evangelische Martinskirche, sowie die Kapelle am Dohrmannplatz, die DITIB-Moschee, der jüdische Friedhof, aber auch das Watt und der Wernerwald. Eine thematische Gestaltung, die in Stillephasen und mit Gesang umrahmt wird, bietet einen festen Bestandteil des Pilgerns, das stets von den beiden Lehrerinnen Carin Niemann und Jessica Woelk begleitet wird. Die erfahrene Pilger-Pastorin Maike Selmayr steht hierbei mit Rat und Tat, an einigen Tagen auch mit ihrer Querflöte zur Seite, wie bei dem Pilgertermin, der im Dezember unter dem Motto und mit dem Lied "Tragt in die Welt nun ein Licht" stattfand, und bei dem getreu der Liedstrophen die Alten, die Kranken und die Kinder besucht wurden, um ihnen das besagte Licht und ein gemeinsam gesungenes Lied zu bringen. Nach den Sommerferien begibt sich auch der 6. Jahrgang der Wichernschule mit dem Pilgerprojekt auf den Weg. Finanzielle Unterstützung erhält das Projekt von der Martinskirche und der evangelischen Landeskirche.

Pilgern im Watt und am Strand - Schöpfung wahrnehmen
Pilgern im Watt und am Strand - Schöpfung wahrnehmen
Erntedankfest - Danken und Teilen
Erntedankfest - Danken und Teilen
Tragt in die Welt nun ein Licht
Tragt in die Welt nun ein Licht
Ein Besuch in der Moschee - Was bedeutet Islam?
Ein Besuch in der Moschee - Was bedeutet Islam?